Sie haben noch Fragen?

Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragestellungen

Video:

Wer hat Zugang zu PHARMASTOC?

  • Es können sich ausschließlich deutsche Apotheken, Pharmagroß- und -zwischenhändler sowie Pharmahersteller für einen PHARMASTOC-Handelsaccount registrieren. Im Interesse der Arzneimittelsicherheit muss jeder Nutzer im gesetzlichen Rahmen zum Arzneimittelbezug bzw. -handel zugelassen sein. Er muss daher nachweislich über eine deutsche Betriebserlaubnis gem. § 1 Abs. 2 ApoG und/oder eine Großhandelserlaubnis nach § 52 a AMG oder eine Herstellungserlaubnis nach § 13 AMG verfügen.
  • Eine Großhandelserlaubnis benötigen diejenigen Apotheken, die Arzneimittel verkaufen wollen. Für einzelne Nutzer oder Nutzergruppen können sich gemäß der gesetzlichen Bestimmungen Einschränkungen in Bezug auf Art, Gegenstand und Umfang der möglichen Transaktionen ergeben.
  • Um eine unberechtigte Nutzung auszuschließen, muss jeder Nutzer bei der Registrierung seine deutsche Arzneimittel-Bezugsberechtigung nachweisen. Zusätzlich muss ein entsprechender Handelsregistereintrag bestehen. Diese Daten überprüfen wir in Kooperation mit Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG.
  • Hersteller und Händler von Medizinprodukten können sich nur für einen eingeschränkten Zugang bei PHARMASTOC registrieren. Als Nutzer eines Medizninproduktehersteller/händler-Accounts sind sie vom Handel mit Arzneimitteln auf PHARMASTOC ausgeschlossen, daher ist dieser Bereich für sie auch nicht einsehbar. Medizinprodukte können von Medizinprodukteherstellern und -händlern frei gehandelt werden.

Was kostet PHARMASTOC?

  • Für Apotheken und Apotheken mit Großhandelserlaubnis ist die Registrierung und Einrichtung eines PHARMASTOC-Handelsaccounts kostenlos.
  • Die Gebühren für einen Pharmagroßhändler- oder Pharmahersteller-Account betragen EUR 100,00 netto (zzgl. USt.) monatlich, mit jährlicher Vorauszahlung. Die Laufzeit beträgt mindestens ein Jahr und verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn nicht 3 Monate vor Ablauf gekündigt wird. Pharmahersteller sind beim Handel auf PHARMASTOC auf den Verkauf von Waren beschränkt.
  • Die Gebühren für einen Medizinproduktehersteller/Medizinproduktehändler-Account betragen EUR 100,00 netto (zzgl. USt.) monatlich, mit jährlicher Vorauszahlung. Die Laufzeit beträgt mindestens ein Jahr und verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn nicht 3 Monate vor Ablauf gekündigt wird. Medizinproduktehersteller/-händler sind vom Handel mit Arzneimitteln auf PHARMASTOC ausgeschlossen, daher ist dieser Bereich für sie auch nicht einsehbar. Medizinprodukte können frei gehandelt werden.
  • Auf ein Angebot oder ein Kaufgesuch zu reagieren und ein verbindliches Gebot abzugeben, ist kostenlos. Auch bei einer erfolgreichen Transaktion entstehen dem Bieter keine Kosten.
  • Die Kosten für das Einstellen von Angeboten und Kaufgesuchen betragen EUR 0,10 pro Aktion, inklusive unbegrenzter nachträglicher Preisänderungen.
  • Nach Abschluss einer erfolgreichen Transaktion wird nur dem Einsteller eines Angebots/Kaufgesuches zusätzlich eine Transaktionsgebühr in Höhe von jeweils 1 % des Netto-Angebotswertes bzw. Netto-Kaufgesuchswertes (mindestens jedoch EUR 1,00) in Rechnung gestellt. Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer.
  • Zum Einstellen eines Angebotes oder Kaufgesuches und zum Abschluss einer Transaktion benötigt der Einsteller ein Guthaben in Höhe der jeweils entstehenden Gebühren bei PHARMASTOC. Das Guthaben muss im Voraus bei PHARMASTOC aufgeladen werden.

Was kann bei PHARMASTOC gehandelt werden?

  • Bei PHARMASTOC können Sie alle in der ABDA-Datenbank erfassten Fertigarzneimittel, sowie alle Arzneimittel, Hilfsmittel und andere Apothekenprodukte, für die eine Pharmazentralnummer (PZN) vergeben ist, kaufen und verkaufen (OTC, NEM, Kosmetika und Freiwahlprodukte o. ä.).
  • Die gehandelten Artikel müssen nicht neuwertig sein: der Handel mit B-Ware (z.B. bereits etikettiert, Umverpackung beschädigt o. Ä.), AV-Ware, Kurzläufern oder Kleinstmengen ist ebenfalls möglich.
  • Apotheken ohne Großhandelserlaubnis können Arzneimittel lediglich kaufen und nicht verkaufen. Verschreibungspflichtige Präparate (Rx) können grundsätzlich ebenfalls gehandelt, diese können von Apotheken ohne Großhandelserlaubnis nicht verkauft und nur gekauft werden, soweit es sich um Kurzläufer oder B-Ware handelt.
  • Medizinproduktehersteller/-händler können lediglich Medizinprodukte kaufen und verkaufen. Sie sind vom Handel mit Arzneimitteln auf PHARMASTOC ausgeschlossen, daher ist dieser Bereich für sie auch nicht einsehbar.

Wie funktioniert PHARMASTOC?

  • PHARMASTOC ist ein Echtzeithandelssystem für den Pharmazwischenhandel. Im Interesse der Vertraulichkeit findet der Handel jederzeit vollständig anonym statt: die bei PHARMASTOC eingestellten Angebote und Kaufgesuche lassen den jeweiligen Urheber nicht erkennen. Erst nach Abschluss einer Transaktion erhalten ausschließlich die daran beteiligten Parteien alle für die Abwicklung der Transaktion notwendigen Daten ihres Vertragspartners.
  • Um eine größtmögliche Sicherheit bezüglich des Inhalts und der Beschaffenheit der in den Angeboten und Kaufgesuchen beschriebenen Ware zu bieten, können auf PHARMASTOC nur Artikel mit vorgegebener Beschreibung gemäß dem ABDA-Datenbestand und nur mit vorgegebenen Beschaffenheitskriterien gehandelt werden.
  • PHARMASTOC macht schnelles und flexibles Handeln möglich: Angebote und Kaufgesuche sowie Gebote hierauf können bis zum Zustandekommen eines zweiseitigen Vertrages jederzeit frei widerrufen werden. Zudem hat der Einsteller bei laufenden Angeboten und Kaufgesuchen die Möglichkeit, den Preis nachträglich zu ändern, solange noch kein Gebot eingegangen ist. Der Bieter erhält unterdessen die Option, den Preis eines Angebots zu unterschreiten bzw. den Preis eines Kaufgesuchs zu überschreiten.
  • Mit Hilfe der „StocAlert-Funktion“ erhalten Sie kontinuierliche und automatisierte Echtzeit-Benachrichtigungen zu den für Sie interessanten Angeboten und Kaufgesuchen.

Ist mein Benutzerprofil einsehbar?

Das Profil eines Nutzers und auch seine vergangenen Transaktionen/Umsätze sind für andere Nutzer nicht sichtbar. Ihr Handeln bleibt – entsprechend unserem Geschäftsprinzip bei PHARMASTOC – immer vertraulich. Nur bei erfolgreichem Abschluss einer Transaktion können Kontaktdaten, Bankverbindung und Bezugsberechtigungen der jeweils anderen Partei eingesehen werden, um eine reibungslose Abwicklung des Vertrages untereinander zu ermöglichen.

Welche Benachrichtigungen erhalte ich über mein Postfach?

Bei allen wichtigen Ereignissen, die Ihren Handelsaccount und Ihr Handeln bei PHARMASTOC betreffen, erhalten Sie eine Benachrichtigung in Ihr Postfach (sowie eine Kopie an Ihre E-Mail-Adresse). Als Einsteller werden Sie beispielsweise darüber informiert, wenn Ihr Angebot/Kaufgesuch erfolgreich eingestellt, abgelaufen oder von Ihnen beendet wurde. Darüber hinaus werden Sie über jedes eingehende oder zurückgezogene Gebot benachrichtigt.
Als Interessent erhalten Sie eine Meldung darüber, wenn Sie den Zuschlag für Ihr Gebot erhalten haben. Darüber hinaus werden Sie benachrichtigt, wenn das Angebot/Kaufgesuch, für das Sie ein Gebot abgegeben haben, beendet ist und Sie keinen Zuschlag erhalten haben. Im Posteingang sehen Sie anhand der Betreffzeile sofort, um welches Angebot/Kaufgesuch oder Gebot es sich handelt und können die Nachricht direkt zuordnen.
Wenn Sie die STOCAlert-Funktion nutzen, erhalten Sie zu jedem Artikel, den Sie der STOCAlert-Benachrichtigungsliste hinzugefügt haben, eine Meldung, sobald ein neues Angebot/Kaufgesuch mit ebendiesem Artikel bei PHARMASTOC veröffentlicht worden ist.

Wie kann ich mich im PHARMASTOC-Handelsportal orientieren?

Das PHARMASTOC-Dashboard ist Ihre persönliche Startseite im PHARMASTOC-Handelsportal. Dort erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur Ihren Aktivitäten und haben Zugriff auf die wesentlichen Funktionen von PHARMASTOC. Um zu erfahren, wozu ein bestimmter Bereich auf dem Dashboard dient, nutzen Sie die Info-Icons: platzieren Sie den Mauszeiger über dem dazugehörigen „i“-Icon (bei Touchscreens tippen Sie auf das Icon), dann erscheint eine kurze Erklärung. Um auf alle Funktionen von PHARMASTOC zuzugreifen, rufen Sie das Menü auf. Dieses finden Sie in der rechten oberen Ecke (auf kleineren Bildschirmen sehen Sie lediglich Menü-Icon, das Sie auch von anderen mobilen Apps kennen).

Was bedeuten die Symbole in der Übersicht der Angebote bzw. Kaufgesuche?

Um die Bedeutung der Symbole, die zum Beispiel in der Angebotsübersicht auf dem Dashboard verwendet werden, zu erfahren, klicken Sie auf den Reiter „Übersicht Symbole”.

Was bedeutet STOCAlert?

STOCAlert ist die automatische Benachrichtigungsfunktion von PHARMASTOC. Diese benachrichtigt Sie automatisch, wenn ein für Sie interessanter Artikel in Form eines Angebotes oder auch eines Kaufgesuchs bei PHARMASTOC eingestellt wird. Zum Aktivieren dieser Funktion fügen Sie den betreffenden Artikel einfach der Benachrichtigungsliste in STOCAlert hinzu. Sie werden über neue Angebote oder Kaufgesuche zu diesem Artikel benachrichtigt, bis Sie ihn wieder entfernen.

Wie lade ich neues Transaktionsguthaben auf?

Um ein Angebot oder Kaufgesuch auf PHARMASTOC einzustellen, müssen Sie über ein ausreichendes Transaktionsguthaben verfügen. Den aktuellen Stand Ihres Guthabens sehen Sie jederzeit in der Kopfzeile, sobald Sie sich bei PHARMASTOC eingeloggt haben. Um Ihr Guthaben aufzuladen, klicken Sie auf „Menü“ oben rechts und anschließend auf den Unterpunkt „Guthaben“ unter „MEIN KONTO“. Beim Aufladen können Sie zwischen 25, 50, 100, 250, 500 und 1000 € wählen und sich bis zu 150 € als Gutschrift sichern, wenn Sie mindestens 250 € aufladen. Wenn Sie auf den Button mit dem gewünschten Betrag klicken, werden Sie auf die Seite „Transaktionsguthaben aufladen“ weitergeleitet. Aktuell können Sie Guthaben per Lastschrift/Bankeinzug von Ihrem Konto aufladen, dazu arbeiten wir mit der miniPay GmbH, Pascalstr. 6, 52076 Aachen, zusammen. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

  • Geben Sie zunächst Ihre Zahlungsinfos (IBAN, Kontoinhaber) und Ihre Handynummer ein und drücken Sie “Weiter”. Sie erhalten eine kostenlose SMS mit einer 4stelligen Transaktionsnummer (TAN) auf Ihr Handy. Die TAN ist 1 Stunde lang gültig und kann genau einmal verwendet werden. Sollten Sie die TAN nicht nutzen, verfällt diese, ohne dass Kosten für Sie entstehen (Hinweis: diese TAN steht in keiner Verbindung zu Ihren Online-Banking-TANs. Die Verwendung der TANs ist eine Sicherheitsmaßnahme, die nur der Autorisierung dieses Zahlungsvorgangs dient).
  • Tragen Sie die TAN anschließend im Online-Formular ein und drücken Sie “Weiter”.
  • Im letzten Schritt können Sie alle Daten noch einmal überprüfen und dann den Bankeinzug autorisieren.

Zur Bestätigung finden Sie eine Benachrichtigung in Ihrem E-mail- und im PHARMASTOC-Postfach. Ihren aktuellen Guthabenstand und die Auflistung aller Auf- und Abbuchungen können Sie jederzeit hier einsehen.

Wo kann ich meine vergangenen Transaktionen einsehen?

Ihre vergangenen Transaktionen finden Sie im Menü: klicken Sie dort auf den Unterpunkt „Vergangene Transaktionen“.

Wie viel Umsatz habe ich mit PHARMASTOC bisher gemacht?

Die Höhe Ihres bisherigen Umsatzes bei PHARMASTOC können Sie direkt auf dem Dashboard im Bereich „Meine Verkäufe“ einsehen.

Wie viel habe ich beim Einkauf mit PHARMASTOC gespart?

Ihre Gesamt-Ersparnis gegenüber dem AEP können Sie auf dem Dashboard im Bereich „Meine Einkäufe“ sehen.

Was kann ich als Apotheker handeln?

Apotheker dürfen alle bei PHARMASTOC gehandelten Warengruppen kaufen – bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln sind sie jedoch auf den Kauf von Kurzläufern und B-Ware beschränkt. Ohne Großhandelserlaubnis können Apotheken außerdem alle apothekenüblichen Produkte – ausgenommen Arzneimittel – verkaufen: dazu gehören zum Beispiel Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetika und Medizinprodukte.

Was kann ich als Medizinproduktehersteller oder -händler auf PHARMASTOC handeln?

Als Medizinproduktehersteller oder -händler können Sie bei PHARMASTOC alle Medizinprodukte frei kaufen und verkaufen. Vom Handel mit Arzneimitteln sind Sie allerdings aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen ausgeschlossen, daher ist dieser Bereich für Sie auch nicht einsehbar.

Was bedeutet der PHARMASTOC Preis-Chart?

Anhand des Preis-Charts können Sie das durchschnittliche Preisniveau aller abgeschlossenen Transaktionen auf PHARMASTOC im Verhältnis zum AEP bzw. APU beobachten.

Ist der Stückpreis bei einem bestehenden Angebot/Kaufgesuch verhandelbar?

Angebote: Ja, der Stückpreis kann über den Preisregler nach unten verhandelt werden.
Kaufgesuche: Ja, der Stückpreis kann über den Preisregler nach oben verhandelt werden.

Was ist der Preisregler?

Der Preisregler dient dazu, den Preis eines Angebotes oder Kaufgesuches anzupassen.
  • Den Stückpreis meines Angebots nach unten anpassen: Nutzen Sie den Preisregler in Ihrem Angebot, um den Stückpreis nach unten anzupassen. Auf diese Weise erhöhen Sie die Chancen, schneller einen Käufer für Ihre Ware zu finden. Alle nachträglichen Änderungen sind kostenlos und positionieren Ihr Angebot zusätzlich wieder ganz oben in der Angebotsübersicht.
  • Den Stückpreis meines Kaufgesuchs nach oben anpassen: Nutzen Sie den Preisregler in Ihrem Kaufgesuch, um den Stückpreis nach oben anzupassen. Auf diese Weise erhöhen Sie die Chancen, schneller einen Anbieter zu finden. Alle nachträglichen Änderungen sind kostenlos und positionieren Ihr Kaufgesuch zusätzlich wieder ganz oben in der Übersicht.
  • Ein reduziertes Gebot auf ein Angebot abgeben: Wenn Sie das Angebot des Anbieters nach unten verhandeln möchten, können Sie mit Hilfe unseres Preisreglers auf der Angebots-Detailseite den Stückpreis senken und durch das anschließende Klicken auf den Button „Gebot abgeben“ direkt eine Anfrage an den Anbieter senden.
  • Ein erhöhtes Gebot auf ein Kaufgesuch abgeben: Wenn Sie als Lieferant das Kaufgesuch nicht zu den oben genannten Konditionen anbieten möchten, können Sie mit Hilfe unseres Preisreglers auf der Detailseite des Kaufgesuchs den Stückpreis nach oben anpassen und durch das anschließende Klicken auf den Button „Gebot abgeben“ direkt ein angepasstes Verkaufsangebot an den Einsteller des Kaufgesuchs senden.

Ist die Stückmenge bei einem bestehenden Angebot/Kaufgesuch verhandelbar?

Angebote: Bei einem bestehenden Angebot kann die Stückmenge – anders als der Stückpreis – nicht verhandelt werden. Falls Sie eine kleinere oder größere Stückmenge suchen, können Sie ein eigenes Kaufgesuch einstellen und in diesem Ihre gewünschten Konditionen festlegen. Als Einsteller eines Angebots kann man jedoch einen Posten direkt mehrfach einstellen und so schneller einen Käufer finden: einmal als Gesamtposten und einmal in kleinere Stückmengen unterteilt. Das parallele Einstellen desselben Postens ist bei PHARMASTOC risikolos möglich, denn ein Handel kommt erst zustande, wenn Sie als Einsteller einem Interessenten den Zuschlag erteilt haben.
Kaufgesuche: Bei einem bestehenden Kaufgesuch kann die Stückmenge – anders als der Stückpreis – nicht verhandelt werden. Falls Sie eine größere oder kleinere Stückmenge verkaufen möchten, können Sie ein eigenes Angebot einstellen und in diesem Ihre gewünschten Konditionen festlegen. Als Einsteller eines Kaufgesuchs kann man jedoch einen Posten direkt mehrfach einstellen und so schneller einen Lieferanten finden: einmal als Gesamtposten und einmal in kleinere Stückmengen unterteilt. Das parallele Einstellen desselben Postens ist bei PHARMASTOC risikolos möglich, denn ein Handel kommt erst zustande, wenn Sie als Einsteller einem Interessenten den Zuschlag erteilt haben.

Kann ich mein Angebot oder Kaufgesuch in der Übersicht nach oben bringen?

Der Preisregler lässt sich auch dazu nutzen, Ihr Angebot/Kaufgesuch immer wieder ganz oben zu positionieren. Diese Funktion ist für Sie kostenlos und kann unbegrenzt genutzt werden.

Kann ich ein Gebot als Einsteller zurückweisen?

Wenn Sie Gebote auf Ihr Angebot/Kaufgesuch erhalten haben, können Sie immer nur über das erste Gebot durch das Klicken von „Annehmen“ oder „Ablehnen“ entscheiden. Wenn Sie das erste Gebot mit einem Klick auf „Ablehnen“ zurückweisen, nimmt der zweite Interessent den ersten Platz in der Auflistung ein. In der Übersicht wird Ihnen auch angezeigt, ob es sich um ein reguläres oder angepasstes Gebot handelt.

In der Detail-Ansicht meines Angebots steht bei den Geboten ein reduziertes Gebot an erster Stelle – wie kann ich es ablehnen, um einem regulären Bieter den Zuschlag zu erteilen?

Da Sie immer nur über das erste Gebot entscheiden können, müssen Sie zuerst das reduzierte Gebot durch einen Klick auf „Ablehnen“ zurückweisen, damit das zweite Gebot seinen Platz einnehmen kann. Diesem Bieter können Sie dann mit einem Klick auf „Annehmen“ den Zuschlag erteilen.

In der Detail-Ansicht meines Kaufgesuchs erscheint an erster Stelle ein erhöhtes Gebot – wie kann ich es ablehnen, um einem regulären Bieter den Zuschlag zu erteilen?

Da Sie immer nur über das erste Gebot entscheiden können, müssen Sie zuerst das erhöhte Gebot durch einen Klick auf „Ablehnen“ zurückweisen, damit das zweite Gebot seinen Platz einnehmen kann. Diesem Bieter können Sie dann mit einem Klick auf „Annehmen“ den Zuschlag erteilen.

Kann ich als Bieter ein Gebot zurückziehen?

Sie können jedes Ihrer Gebote (auf Angebote oder Kaufgesuche) jederzeit zurückziehen, solange Sie vom Einsteller noch keinen Zuschlag erhalten haben. Um ein Gebot zurückzuziehen, gehen Sie zum Unterpunkt “Meine Gebote auf Kaufgesuche” in der Übersicht „Meine aktuellen Transaktionen“ auf dem Dashboard. Klicken Sie auf das betreffende Kaufgesuch, um zu der Detailseite zu gelangen und klicken Sie dort auf „Gebot zurückziehen“.

Was ist die PHARMASTOC-Akademie?

Die PHARMASTOC-Akademie bietet Schulungen für zukünftige PHARMASTOC-Handelsprofis. Insbesondere richten sich diese an PKA, PTA, Apotheker(innen) sowie kaufmännisches Personal von Pharmahändlern/-herstellern. In drei Zeitstunden werden Ihnen grundlegende Kenntnisse im Umgang mit unserem Echtzeit-Handelsportal vermittelt.
Aufbau und Inhalte:
  • Einführung – was ist PHARMASTOC?
  • Features und Anwendungen
  • Kundennutzen und -vorteile, anonymes Handeln
  • Aufbau des PHARMASTOC Echtzeit-Handelssystems
  • Ware über PHARMASTOC erfolgreich kaufen und verkaufen
  • Handelsstrategien und -empfehlungen
Alle weiteren Informationen sowie die nächsten Schulungstermine entnehmen Sie bitte unserer Akademie-Seite.

Kann ich eine persönliche Schulung erhalten?

Auf Anfrage besteht die Möglichkeit einer Einzelschulung. Gerne organisieren wir diese auch vor Ort in Ihrem Unternehmen.

Ich konnte hier nicht alle Antworten finden – an wen kann ich mich wenden?

Bei Fragen erreichen Sie unsere Service-Hotline unter +49 (0)221 283 848 0. Gern können Sie uns auch eine E-Mail an service@pharmastoc.de schreiben.